GrabsteinVerantwortliche von Unternehmensseiten auf Facebook stellen einen massiven Rückgang der Sichtbarkeit ihrer Seiten über die letzten Jahre fest. Der von mir geschätzte Wolfgang Lüneburger  rechnet in einem aktuellen Artikel der W&V mit einer Sichtbarkeit von lediglich 2% der eigentlichen Fans.
Was bedeutet eine solche Entwicklung aber für KMUs oder auch NGOs?
Bereits auf der Content-Marketing Conference in Köln letzes Jahr erzählte einer der Vortragenden, dass bei seinem mittelständischen Unternehmen das gesamte Mediabudget in Facebook fließe. Nun werden die Budgets nicht unbedingt deutlich größer, während die Kosten deutlich steigen.

Opfer ihres eigenen Erfolges

Dabei werden die Unternehmen Opfer ihres eigenen Erfolges. Hat man mit einem hohen Einsatz von Mediabudget eine große Fananzahl bei Facebook für die eigene Seite aufgebaut, ist es um so teurer, alle Fans mit einem eigenen Post in der Timeline zu erreichen, je mehr Fans man hat. (mehr …)